Bau- Tagebuch
29/9/2020

Pause beim Abbruch

Der Abbruch des Hauses ist bereits zum Großteil abgeschlossen und von den umliegenden Straßen ist ein großes, freies Baufeld erkennbar. Wie es aber bei vielen Bauprojekten vorkommen kann, ist auch die „Wiener Stadtoase“ nicht vor Verzögerungen geschützt.

Sicherung einer Feuermauer verzögert den Abbruch  

Im Zuge des Abbruchs wurde festgestellt, dass zwischen dem abzureißenden Haus auf der Seite der Karmeliterhofgasse 1 und dem direkt angrenzenden Nachbarhaus nur eine Feuermauer besteht. Feuermauern bzw. Brandmauern verhindern durch ihre Beschaffenheit das Übergreifen von Feuer von einem Gebäude zu einem anderen. Für das Nachbarhaus ist diese Mauer weiterhin wichtig.  

Deshalb muss die Feuermauer statisch gesichert werden, bevor die Fensterachsen weiter abgebrochen werden können. Dazu wird die Lage der Mauer aktuell vermessen und ein Konzept für weitere Sicherungsmaßnahmen entwickelt.  

Neuigkeiten im Bau-Tagebuch

Wir informieren Sie selbstverständlich, sobald es etwas Neues gibt und die Abbrucharbeiten wieder aufgenommen werden. In der Zwischenzeit gibt es hier weitere Hintergründe zum Projekt „Wiener Stadtoase“ zu entdecken.